Urlaub im Baltikum - Diese Länder werden Sie lieben

Lettland, Estland und Litauen als touristische Ziele

Unsere Kunden, die auf einem von uns vermittelten Parkplatz parken oder eine Übernachtung mit Stellplatz buchen, haben vom Flughafen München aus ideale Möglichkeiten, das Baltikum zu erreichen. Zu den drei baltischen Hauptstädten, Vilnius in Litauen, Riga in Lettland und Tallinn in Estland, bestehen regelmäßige Verbindungen. Wir möchten uns daher das Baltikum als Tourismusregion bzw. die Länder Litauen, Lettland und Estland näher anschauen – denn eigentlich gibt es „das Baltikum“ nicht.

Inhaltsverzeichnis 

Parkplatz buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihren Wunschparkplatz buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr


Das Baltikum – Definition für die Tourismusbranche

Besonders für deutsche Touristen ist das Baltikum ein Begriff, der klar definiert ist. Zu den baltischen Staaten gehören

  • Estland,
  • Lettland und
  • Litauen.

Sie liegen an der Ostsee. Im Englischen wird der Meeresabschnitt „Baltic Sea“ genannt, also das Baltische Meer. Auch der Name „Balten“ für die Einwohner der Region ist uns geläufig.

Letten, Esten und Litauer bezeichnen sich nicht als „Balten“. Sie haben kein baltisches Nationalbewusstsein, ebenso wie sich die Bewohner der Benelux-Staaten nicht als zusammengehörig betrachten. Allerdings ist Benelux ein offizieller Wirtschaftsbund, bestehend aus Belgien (BE), den Niederlanden (NE) und Luxemburg (LUX). Diese Verbindung existiert bei den baltischen Staaten nicht. Der Name „Baltikum“ ist vielmehr historisch gewachsen und hat sich im Tourismussektor erhalten.

Die drei Länder des Baltikums verbindet eine gemeinsame, bewegte Geschichte. Seit dem I. Weltkrieg etablierte sich der Ausdruck „Baltikum“ für die an der Ostsee gelegenen russischen Provinzen. Ende des 19. Jahrhunderts nannte sich die deutschsprachige Minderheit in Lettland und Estland „Balten“. Die Bezeichnung entwickelte sich aus dem „Mare Balticum“, wie die Ostsee im Lateinischen genannt wird.

Im II. Weltkrieg war das Baltikum hart umkämpft, stand sowohl unter russischer als auch unter deutscher Herrschaft, bis es 1944 endgültig der UdSSR zufiel. Bis 1990 gehörten die baltischen Staaten zur Sowjetunion und wurden nach dem Zusammenbruch der UdSSR unabhängig. Seitdem haben Lettland, Litauen und Estland erstmals die Möglichkeit, eine eigenständige Identität aufzubauen. Heute sind sie autonom und gehören seit 2004 zur EU und NATO.

Touristisch vermarkten sich die drei Staaten seit 2011 unabhängig voneinander. Zuvor existierte die baltische Tourismuszentrale, die sich auf den deutschen Reisemarkt konzentrierte. Lettland, Estland und Litauen möchten sich aber auch touristisch autark präsentieren. Aus diesem Grund möchten wir die drei Länder in unserem Baltikum-Special einzeln vorstellen. Wir informieren über alles Wissenswerte für den Urlaub in Lettland, Litauen und Estland.

Zurück zur Übersicht


Ein Highlight im Baltikum – Die Geographie

Den Letten, Esten und Litauern ist ihre Selbständigkeit wichtig, dennoch haben die Länder besonders geographisch viel gemeinsam. Touristen können sich auf waldreiche, flache Landschaften freuen, die von Dünen und Moränen geprägt sind. Berge werden Sie im Baltikum nicht finden: Die höchste Erhebung ist mit 318 Metern der Suur Munamägi in Estland. Zum Vergleich: Der höchste Berg Deutschlands, die Zugspitze, ist 2.962 Meter hoch.

Die Gebiete außerhalb der großen Städte sind heute noch wenig besiedelt und ideale Ziele für Entspannungsurlauber, die dem Trubel des Alltags entfliehen möchten. Solch unberührte Natur finden Sie selten in Europa.

Eine der außergewöhnlichsten Landschaften des Baltikums (und Europas) ist die Kurische Nehrung, die sich zwischen Litauen und Russland befindet. Der Landstreifen von insgesamt 98 Kilometern Länge und wenigen Kilometern Breite trennt das Kurische Haff von der Ostsee.

Urlaub an der Kurischen Nehrung

Die Kurische Nehrung in Litauen (© 7seven7 – Fotolia.com)

Leider gibt es keine Direktflüge vom Flughafen München zur Kurischen Nehrung. Urlauber haben aber die Möglichkeit, von München aus nach Berlin zu fliegen (Flugzeit: ca. 1,10 Std.) und von dort eine Verbindung ins russische Kaliningrad zu nehmen. Direktflüge von Berlin aus brauchen etwa 1 ½ Stunden in die russische Exklave. Von Kalinigrad aus erreichen Sie in ca. 30 Minuten den russischen Teil der Kurischen Nehrung, nach einer weiteren Stunde Fahrtzeit das litauische Nida genau in der Mitte des Landstreifens. Wir empfehlen Ihnen, wenn Sie den Flug von München aus über Berlin nach Kaliningrad wählen, eine Übernachtung im von uns vermittelten Kempinksi Hotel Airport München. Das Hotel liegt direkt am Terminal, so treten Sie morgens schnell und entspannt Ihre Reise an.

Zurück zur Übersicht


Touristische Zentren im Baltikum – Hauptstädte und Küstenstädte

Während Entspannungsurlauber die Ruhe und Abgeschiedenheit der ländlichen Gegenden im Baltikum lieben, fühlen sich Kultur- und Aktivurlauber in den touristischen Zentren von Lettland, Litauen und Estland wohl. Besonders die Hauptstädte

  • Riga (Lettland)
  • Tallinn (Estland) und
  • Vilnius (Litauen)

bieten Reisenden ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm, vom Badeurlaub (z. B. in Riga oder Tallinn) bis zur lehrreichen Tour durch historische Altstädte.

Kulturell interessant sind auch die Hafenstädte, die kulturell und geschichtlich stark von den Anrainerstaaten Deutschland, Dänemark und Schweden geprägt sind. Die Einflüsse sind heute noch spürbar. In den Hauptstädten Riga und Tallinn, die direkt am Meer liegen, und in den belebten Badeorten

  • Klaipėda (Litauen),
  • Liepāja (Lettland) und
  • Ventspils (Lettland)

finden sich Spuren der deutschen, dänischen und schwedischen Vergangenheit.

Einen Besuch wert sind zudem die zweitgrößten Städte von Estland, Lettland und Litauen:

  • Tartu (Estland),
  • Daugavpils (Lettland) und
  • Kaunas (Litauen).

Allerdings sind die Orte von der Größe her nicht mit anderen europäischen Metropolen vergleichbar. Die Stadt Tartu in Estland z. B. hat ca. 98.000 Einwohner, vergleichbar dem deutschen Witten an der Ruhr. Hamburg, die zweitgrößte deutsche Stadt, hat 1.746.342 Einwohner, die zweitgrößte Stadt Englands, Birmingham, 1.085.000. Die Städte des Baltikums sind also kleiner, dafür gemütlich und persönlich. Ein Grund, warum Touristen, auch deutsche Urlauber, häufiger nach Lettland, Litauen und Estland reisen. Das Zentrale Statistikamt in Lettland verzeichnete z. B. im 1. Quartal 2014 einen Zuwachs ausländischer Touristen um 15,7 %.

Zurück zur Übersicht


Die besten Tipps für Baltikum-Reisen

Auch wenn die drei Staaten Lettland, Estland und Litauen touristisch als Baltikum zusammengefasst werden, möchten wir uns mit jedem Land einzeln beschäftigen. Die wichtigsten Informationen und die besten Tipps für Urlauber, die Litauen, Lettland und Estland entdecken möchten, haben wir auf den folgenden Seiten unseres Baltikum-Specials für Sie zusammengefasst. Hier kommen Sie direkt auf die Informationsseiten für Reisende:

  • Litauen,
  • Estland,
  • Lettland.

Erfahren Sie alles über einen Urlaub in den baltischen Staaten: Vom Abflug am Flughafen München mit von uns vermitteltem Parkplatz oder Übernachtung mit kostenlosem Stellplatz über die wichtigsten Infos für Ihren Aufenthalt bis zum Rückflug zum MUC. Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und einen wundervollen Urlaub!

Zurück zur Übersicht


Hotel buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihr Wunschhotel buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr


Parkplatz buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihren Wunschparkplatz buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr

Weiterführende Informationen über das Baltikum finden Sie unter:

Zurück zur Übersicht