Urlaub auf Bali

München ist zwar die Weltstadt mit Herz aber auch Münchner zieht es gelegentlich in die Ferne. Einige davon suchen exotische Kulturen in tropischem Klima und landen in Bali. Die Insel im Indischen Ozean gehört zu Indonesien, ist aber nicht muslimisch sondern hinduistisch und hat kulturell und landschaftlich so einiges zu bieten.

Dummerweise liegen zwischen München und Balis Hauptstadt Denpasar rund 13.000 Kilometer die es zu überbrücken gilt. Flüge nach Bali gibt es allerdings viele und so muss man sich irgendwie entscheiden.

Eine häufig sehr günstige Möglichkeit ist der Flug mit Qatar Airlines. Die Fluggesellschaft hat ihren Hauptsitz in Katar, einem Emirat am persischen Golf. Somit werden auch alle Flüge nach Bali über diesen Flughafen geführt. Der ist an sich nicht schlechter als jeder andere Flughafen, allerdings gibt es immer wieder Flüge, die dort eine Aufenthaltszeit von bis zu sieben Stunden haben.

Das sollte man wenn möglich vermeiden, denn der Flughafen ist klein und eher langweilig, die Stadt aber zu weit entfernt um ein Sightseeing sinnvoll zu machen. So ist es besser, ein paar Euro mehr zu investieren und einen kürzeren Zwischenstopp zu haben. Ein weiterer Stopp erfolgt in Singapur, dieser dauert aber nur eine knappe Stunde und ist gut geeignet, sie mal eben die Beine zu vertreten.

Die Flugzeiten liegen bei etwa fünfeinhalb Stunden von München nach Doha, etwa siebeneinhalb Stunden von Doha nach Singapur und noch einmal zweieinhalb Stunden nach Bali.

Wer nicht über Doha fliegen möchte, der kann auch mit KLM über Amsterdam und Singapur reisen. Die Gesamtflugzeit ist in etwa die gleiche, nur die Aufenthalte können möglicherweise kürzer sein.

Auch eine schöne Möglichkeit sind Flüge mit Thai Airways über Bangkok oder mit China Airlines über Taiwan. Bei beiden Varianten bietet es sich natürlich an, ein paar Tage in Bangkok oder Taipeh zu verbringen. So bekommt man ohne großen Aufwand noch eine andere Region dieser Erde zu sehen und der Flug wird nicht so anstrengend.