Winterlicher Abstecher zu den Nachbarn beim Skiurlaub in Österreich

Ein Skiurlaub in Österreich gehört zu den wohl schönsten Sporterlebnissen in Europa. Wer in Süddeutschland lebt, hat es da sehr einfach. Anders sieht es schon aus, wenn man aus den nördlichen Regionen in den Skiurlaub starten will. Fliegt man allerdings bis zum Airport München, kann man von dort aus viele Skigebiete in Österreich schnell erreichen.

Natürlich lassen sich vom Flughafen München aus die weiteren Ziele in Österreich erreichen. Wer z.B. gerne in der Steiermark oder in Oberösterreich Ski fahren will, fliegt bis Salzburg und kann dann mit Bus oder Bahn schnell sein Skigebiet erreichen.

Skigebiete, die von Innsbruck aus erreichbar sind

Wer seinen Skiurlaub in Österreich oder Italien verbringen will, ist in Tirol bzw. Südtirol im richtigen Gebiet. Wenn Sie nach Innsbruck fliegen, sind Sie schon fast im Geschehen. Innsbruck ist vom Urlaub im Zillertal nur einen „Steinwurf“ entfernt. Hier gibt es Skipisten für jeden Schwierigkeitsgrad, ist also für die ganze Familie geeignet.

Wer auf der Piste Gas geben will, wählt von Innsbruck aus den Weg nach Sölden. Hier kann fast das ganze Jahr auf den Gletschern Rettenbachferner und Tiefenbachferner gewedelt werden.

Zur Winterzeit ist das ganze Gebiet bis Hochsölden ein Traum. In Sölden ist immer Partystimmung. Ebenso auch im Stubaital mit seinem Gletscher. Beide Skigebiete bieten sowohl dem Profi als auch dem Einsteiger genügend Abfahrten von leicht bis schwer.

Von Innsbruck über Kufstein und Wörgl ist es auch nur ein Katzensprung bis Kitzbühel.
Es wartet das Skigebiet Wilder Kaiser mit 290 Abfahrten sowie einer Seilbahnverbindung, von Brixen im Tale rüber zu den Kitzbüheler Alpen, auf die absolute Skielite. Im gesamten Gebiet gibt es Abfahrten für jeden Schwierigkeitsgrad und ist ein beliebtes Ziel für einen Skiurlaub in Österreich.

Welche interessanten Skiorte sind von München aus schnell erreichbar?

Im Prinzip ist die Verkehrssituation vom Airport München aus optimal. Vom Hauptbahnhof München aus ist man in gut 2 Stunden in Seefeld, einem recht beschaulichen Ort mit gerade einmal zwei Pisten, dem Gschwandkopf, einer relativ leichten Abfahrt und der Rosshütte mit einer leichten bis mittelschweren Abfahrt. Ein guter Skiort für einen Wochenend-Skiurlaub in Österreich, da die Skiregion in unmittelbarer Nähe zu Deutschland liegt.

Für einen Kurztrip kann sich auch eine Tagestour ins Zillertal lohnen. Morgens um 6:30 Uhr los und am selben Abend wieder zurück. Da beginnt die Pistenstimmung schon im Bus. Wer länger bleiben möchte, für den empfiehlt es sich, in Österreich eine Ferienwohnung für den Skiurlaub zu mieten. Dann kann man nach einem langen Tag auf der Piste in der Sauna oder beim Tee entspannen.

Wer die lange Fahrt aus dem Norden scheut und am Flughafen München mit einem Leihwagen unterwegs sein möchte, kann auch mit dem Auto sein Skigebiet relativ schnell erreichen. Bis Kitzbühel sind es 134 km, bis Sölden 200 km und bis Seefeld 163 km. Somit ist alles entweder mit dem Auto, Bahn, Bus oder Flugzeug schnell erreichbar, gerade auch für einen Kurzurlaub. Und das teilweise ganzjährig, so dass Sie die winterliche Stimmung auch zur Sommerzeit nicht missen müssen. Bitte vergessen Sie aber nicht, sich gut auf die Ski-Saison vorzubereiten. Hier finden Sie ausführliche Anleitungen für die konditionelle Vorbereitung. Damit Sie gesund aus dem Skiurlaub in Österreich zurück kehren.

Lesen Sie dazu auch in unserem Reisemagazin: Die besten Gebiete für den Wintersport in den Alpen