Ganzjährig perfekt - Aktivurlaub in Südtirol

Südtirol gehört zu den interessantesten Regionen der Alpen. Hier spüren Sie die Spannung zwischen Österreich und Italien, die Vielfalt der Kulturen, die alpinen und mediterranen Einflüsse. Und sind mitten in den Bergen. Das gesamte Land ist von den Alpen durchzogen und umschlossen. Ein Besuch wird daher fast zwangsläufig zum Aktivurlaub in Südtirol. Denn die Berge wollen bezwungen werden.

Parkplatz buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihren Wunschparkplatz buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr


Hotel buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihr Wunschhotel buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr

Ob wandernd, auf dem Rad, auf Skiern, kletternd oder auf dem Pferd. Bei uns erfahren Sie, was Südtirol für Aktivurlauber im Sommer und Winter zu bieten hat. Außerdem schauen wir uns die schönsten Angebote für den Familien-Aktivurlaub in Südtirol an.

Aktivurlaub in Südtirol

Inhaltsverzeichnis:


In Südtirol steht der Tourismus im Mittelpunkt

Südtirol gehört zu den außergewöhnlichsten Ländern der Alpen. Rechtlich ein Teil von Italien, wird es dennoch relativ unabhängig gesehen und besitzt eine eigenständige, gewachsene Kultur, die in Europa einzigartig ist: österreichische Traditionen treffen auf italienische Lebensart. Daraus ergibt sich eine einmalige Spannung, die auf Touristen einen besonderen Reiz ausübt und für die Südtirol berühmt ist.

Aber nicht nur die Kultur ist beeindruckend. Südtirols Berge sind atemberaubend. Einen ersten Eindruck vermittelt ein Video des Tourismusverbands Südtirols:

Diese großartigen Landschaften live zu erleben, ist unvergesslich. Und für Aktivurlauber das Abenteuer schlechthin.

Für Südtirol sind die Alpen der wirtschaftliche Mittelpunkt. Denn der Tourismus ist, neben dem Apfel- und Weinanbau, der wichtigste Wirtschaftszweig. Die Region verfügt über mehr als 5 Millionen Beherbergungsbetriebe in den 11 Urlaubsregionen

  • Dolomiten,
  • Kronplatz,
  • Hochpustertal,
  • Alta Badia,
  • Gröden,
  • Eggental,
  • Seiser Alm,
  • Eisacktal,
  • Meraner Land,
  • Südtirols Süden und
  • Vinschgau.

Das Hauptaugenmerk liegt auf Aktivurlaubsangeboten in den Alpen. Südtirol ist umgeben und durchzogen von den

  • Ötztaler Alpen,
  • Stubaier Alpen,
  • Zillertaler Alpen,
  • Ortleralpen,
  • Sarntaler Alpen und den
  • Dolomiten (Westliche Dolomiten, Östliche Dolomiten).

Und auch die Alpentäler, wie Puster- oder Eisacktal, sind beliebte Ziele für den Aktivurlaub.

Bemerkenswert ist, dass die meisten Südtirol-Urlauber aus Deutschland stammen; im Jahr 2013 machten die Deutschen laut Südtirol Marketing fast 50 % der Urlaubsgäste aus, was bedeutet, dass mehr Deutsche in Südtirol Urlaub machten als italienische Staatsbürger. Über 40 % der deutschen Südtirol-Urlauber wiederum fahren ins Meraner Land, das als eine der schönsten Urlaubsregionen Südtirols gilt.

Ein Grund für die Beliebtheit Südtirols bei deutschen Urlaubern ist die Sprache. In Südtirol werden 3 Amtssprachen gesprochen

  • Deutsch,
  • Italienisch und
  • Ladinisch.

Obwohl Südtirol seit fast 100 Jahren zu Italien gehört, sprechen die meisten Einwohner fließend Deutsch, für etwa 60 % der Bevölkerung ist Deutsch die Muttersprache. Deutsche Urlauber verbringen ihren Aufenthalt also in Italien, können sich aber fast überall auf Deutsch verständigen. Vor allem für ältere Reisende ist dies ein wichtiges Kriterium für die Urlaubsplanung.

Interessant ist die Verteilung der Besucherzahlen über das Jahr. In vielen Alpenländern ist der Winter die Hauptsaison. Skifahrer und Wintersportler bringen die größten Umsätze. In Südtirol sind es hingegen nicht die Wintermonate, die die meisten Besucher anziehen, sondern die Sommermonate, besonders der Juli und August. Laut Statistiken des Südtiroler Tourismusverbands zählten die Beherbergungsbetriebe 2012 im Juli mehr als 4 Millionen und im August über 5 Millionen Übernachtungen. Im Gegensatz dazu bewegten sich die Übernachtungszahlen in den Wintermonaten zwischen 1,9 und 2,6 Millionen.

Ein Grund für die hohen Besucherzahlen im August ist die beginnende Apfelernte, denn Südtirol ist berühmt für seinen Apfelanbau und verfügt über das größte zusammenhängende Apfel-Anbaugebiet Europas. Beliebte Apfelsorten in deutschen Obstregalen, wie

  • Braeburn,
  • Elstar,
  • Granny Smith oder
  • Golden Delicious

stammen ursprünglich aus Südtirol. Viele Urlauber möchten einmal die Ernte miterleben, wenn Leben in den Anbauregionen herrscht und man in jeder Taverne leckere Spezialitäten, hergestellt aus Äpfeln, genießen kann. In der Haupterntezeit im September sanken die Übernachtungszahlen 2012 zwar wieder auf knapp über 3 Millionen, damit gehört Südtirol aber immer noch zu den Top-Reisezielen im Spätsommer in den Alpen. Wanderungen durch die Anbaugebiete sind aber im Frühling am schönsten, wenn die Apfelbäume blühen und man von einem Meer weißer Blüten umgeben ist.

Auch das milde Klima Südtirols ist ein ausschlaggebender Punkt für die überdurchschnittlich vielen Sommerurlauber. Vor allem die südliche Provinz ist von mediterranen Klimaeinflüssen geprägt.

Südtirol zeichnet sich zudem durch ein großartiges Aktiv- und Wellnessangebot aus, das wir Ihnen nachfolgend näher vorstellen möchten.


Zurück zur Übersicht

Das bietet Ihnen ein Aktivurlaub in Südtirol im Sommer

Wie bereits erwähnt: Vor allem in den Sommermonaten ist Südtirol ein beliebtes Alpen-Reiseziel, in erster Linie für Aktivurlauber. Diese profitieren nicht nur vom angenehm milden Klima, sondern auch von zahllosen Aktivangeboten.

Der Fokus liegt auf den typischen Bergsportarten:

  • Wandern bzw. Bergwandern,
  • Trekking,
  • Bergsteigen,
  • Klettern und
  • Biken

sind in den Gebirgslagen angesagt. Unternehmen Sie z. B. mehrtägige Hütten- oder Almwanderungen. Touren in den Höhenlagen sollten Sie allerdings nicht ohne erfahrenen Führer durchführen. Wir haben uns in unserem Alpen-Special bereits näher mit „Bergführungen in den Alpen“ befasst.

Für einen Wanderurlaub in Südtirol stehen Ihnen über 13.000 km Wanderwege zur Verfügung. Und nicht nur Bergwandern ist in Südtirol möglich. Sie finden Strecken für wirklich jeden Anspruch: Von anstrengenden Höhenwegen und Gipfeltouren bis zu angenehmen Talwegen, Seerundwegen und Waalwegen (Waale sind Bewässerungskanäle, die typisch für Südtirol sind) ist für jedes Leistungsvermögen etwas dabei.

Einige Eindrücke vermittelt ein Video des Tourismusverbands Südtirol:

Ideal ist auch die Verbindung von Wandern und Wellness in Südtirol. Vor allem Meran, die „Perle Südtirols“, ist bekannt für seine hervorragenden Wellnessangebote und warmen Thermalquellen.

Unser Genuss-Tipp: Wenn Sie Ihren Urlaub in Südtirol verbringen, sollten Sie sich an einem gemütlichen Abend unbedingt einen regionalen Gewürztraminer gönnen. Südtirol hat sich mit dieser Weinsorte einen Namen als eine der besten Weinregionen Italiens gemacht. Planen Sie z. B. einen Wander- oder Radurlaub entlang der Südtiroler Weinstraße, die von Nals nach Salurn führt.

Ebenfalls beliebt sind Reiturlaube und Radreisen in Südtirol. Wussten Sie beispielsweise, dass die berühmten Haflinger ursprünglich aus Südtirol stammen? Die robusten Gebirgspferde sind ideal an die Bedingungen in Südtirol angepasst und werden Sie sicher über die Berge bringen. Verbinden Sie z. B. eine abenteuerlichen Reiturlaub mit einem Südtirol-Urlaub auf der Alm und verbringen Sie jede Nacht auf einer anderen Hütte.

Für deutsche Rad-Touristen gehört Südtirol zu den Lieblings-Reisezielen in Europa, wie eine Statistik des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e. V. (ADFC) belegt:

Radreisen in Südtirol

Aufgrund der zahlreichen Radfahrer, die vom Frühjahr bis Herbst Südtirol besuchen, gibt es viele Bike-Hotels in Südtirol. Diese sind auf die Bedürfnisse von

  • Mountainbikern,
  • Radwanderern und
  • Rennradlern

eingestellt. Sie erhalten z. B. Hilfe bei der Planung von Etappen, können hochwertige Fahrräder leihen oder Ihr Rad reparieren und warten. Zudem stehen Ihnen erfahrene Führer mit Rat und Tat zur Seite.

Und auch die Tourismusverbände bemühen sich besonders um Radurlauber und kümmern sich um gut ausgebaute Radwege und interessante Strecken:

Doch nicht nur für Bergsportler, Reiter und Radfahrer ist Südtirol eine Reise wert. Auch Wassersportler kommen auf ihre Kosten. Für Badeurlauber oder Segler sind unter anderem der Montiggler See oder der Kaltener See attraktiv.

Hotel buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihr Wunschhotel buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr

Wenn Sie Berg- und Wassersport miteinander verbinden möchten, sind Sie beim Rafting oder Canyoning richtig. An den Hauptflüssen Südtirols

  • Ahrn,
  • Eisack,
  • Etsch und
  • Rienz

werden zahlreiche geführte Touren angeboten. Im Sommer ist Südtirol also ein wahrer Abenteuerspielplatz für Aktivurlauber.


Zurück zur Übersicht

Darum lohnt sich ein Aktivurlaub in Südtirol auch im Winter

Allein um die schneebedeckten Dolomiten zu sehen, lohnt sich ein Winterurlaub in Südtirol. Aber auch die Fakten sprechen für sich: Südtirol verfügt über mehr als 30 Skiregionen mit insgesamt mehr als 1.000 km Piste. Dazu gehört der größte Skiverbund der Welt: der Dolomiti Superski.

Nicht nur Skifahrer profitieren von diesem umfangreichen Ausbau der Infrastruktur.

  • Skilanglauf,
  • Snowboarden,
  • Schneeschuhwandern oder
  • Winterwandern

ziehen ebenso Urlauber an, was bei solch faszinierenden Ausblicken auf das winterliche Südtirol nicht verwundert:

Möchten Sie diesen Blick von oben selbst einmal erleben, finden Sie in den großen Skigebieten wie

  • Alta Badia
  • Gröden – Val Gardena,
  • im Hochpustertal oder
  • Kronplatz

Angebote für Helikopterflüge über die Alpen, ein einmaliges Erlebnis.

Welche Ziele für den Aktivurlaub in Südtirol im Winter besonders attraktiv sind, erfahren Sie unter anderem in unserem Special „Die besten Gebiete für den Wintersport in den Alpen“.


Zurück zur Übersicht

Der ideale Familien-Aktivurlaub in Südtirol

Aktiv mit der ganzen Familie – das kann im Urlaub schnell zum Problem werden. Denn jedes Familienmitglied hat eine unterschiedliche Vorstellung vom perfekten Aktivurlaub. Südtirol bietet Familien ein breites Angebot, das nicht nur Kinder, sondern auch Eltern begeistert:

Von kulturellen und Bildungserlebnissen, wie Museums- und Bergwerkbesuchen, über Aktivangebote wie Klettern, Baden und Skifahren, bis zum Bauernhofurlaub in Südtirol ist in allen Jahreszeiten Spaß für die ganze Familie garantiert.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Wahl des Urlaubsortes ist die Unterkunft. Familien mit Kindern brauchen eine Übernachtungsmöglichkeit, die auf Kinder eingestellt ist. Sie finden zahlreiche Familien- und Kinderhotels, aber auch Bauernhöfe in Südtirol, auf denen Kinder kräftig mitarbeiten können. Und wenn Ihr Nachwuchs voll eingespannt ist, können Sie beruhigt die Augen schließen und die Ruhe genießen. Möchten Sie Ihre Zeit frei planen, empfiehlt sich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Südtirol.

Auch wenn Sie Ferien mit Hund in Südtirol planen, sollten Sie sich für eine „Fewo“ oder ein eigenes Haus entscheiden. Hunde sind in Hotels nicht gern gesehen und kosten häufig einen Aufschlag. Wenn Sie Ihren Hund mit in den Urlaub nehmen, müssen Sie allerdings die geltenden Gesetze in Italien zur Verbringung von Hunden nach Italien beachten, damit Sie keine Probleme mit Behörden bekommen.


Zurück zur Übersicht

Die Südtiroler Tourismusverbände informieren

Die Südtiroler Ferienregionen bieten Ihnen ein außergewöhnlich umfangreiches Aktivprogramm, das Sie schon von zuhause aus entdecken können. Die Tourismusverbände der Provinz halten auf ihren Internetseiten alle wichtigen Informationen für die Planung Ihres Aktivurlaubs in Südtirol bereit.

Angebot URL Beschreibung
Das Feriental der Dolomiten Gröden www.valgardena.it Gröden , das Feriental der Dolomiten besteht aus 3 Ortschaften: St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein. Erleben Sie auf 1220 km Pisten perfektes Ski- und Boardvergnügen. Zahlreiche Wandermöglichkeiten und Klettersteige bieten zudem weitere sportliche Aktivitäten am Berg. Ein gut ausgebautes Kinderbetreuungssystem bietet zudem optimale Versorgung für die ganze Familie.
Südtirol barrierefrei erleben www.suedtirolfueralle.it Die Reiselust steckt in jedem von uns und Südtirol steht für Gastfreundschaft für alle. Die beliebte Ferienregion an der Südseite der Alpen bietet nämlich zahlreiche barrierefreie Urlaubsangebote, die auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind: Wähle aus über 300 barrierefreien Hotels und Unterkünften und entdecke Südtirols Natur- und Kulturerlebnis für Familien mit Kinderwagen, Senioren, Rollstuhlfahrer und Menschen mit Allergien oder Nahrungsunverträglichkeiten. Das spezialisierte Reiseportal „Südtirol für alle“ bietet dir detaillierte Informationen über mehr als 600 Einrichtungen. Jede Empfehlung wurde von spezialisiertem Fachpersonal direkt vor Ort überprüft, beschrieben und mit zahlreichen Fotos dokumentiert. Passend dazu gibt es jetzt auch die neue „App von Südtirol für alle“ für unterwegs.
Ferienregion Kronplatz www.kronplatz.com Die Ferienregion Kronplatz ist in ihrer Vielfalt selbst im so abwechslungsreichen Südtirol einzigartig. Die Möglichkeiten der naturnahen Erholung sind unbegrenzt, die sportlichen Angebote ebenso. Und wer nach kultureller Erbauung sucht, wird in diesem Landstrich, der drei Sprachkreise friedlich miteinander vereint, so fündig wie nirgendwo sonst. Der Reiz dieses Tales liegt im Kontrapunkt der Berge. Da die Dolomiten, dort die Alpen. Hügel und Flanken aus Wald. Romantische Sonnenplateaus, überraschende Wendungen im Wandernetz der vielen Wege, kleine Weiler, malerische Burgen, ehrwürdige Kirchen und lauschige Kapellen und alles, was der moderne Mensch braucht. Erlesene Gastronomie, Wellnessangebote, Tennisplätze, Bäder, Reithallen, Kneippwege, Fitness-Studios, Minigolf und Klettergärten. Die Südtiroler Gastlichkeit ist im Kronplatz-Gebiet nicht nur ein Werbeslogan.
Ferienort Dorf Tirol www.dorftirol.com Hier finden Sie Informationen über alle Beherbergungsbetriebe für Ihren Urlaub in Dorf Tirol. Das gesamte Dorfgeschehen auf einen Blick: Vereine, Handwerker, Geschäfte und Gastronomie, sowie wichtige Events und kulturelle Veranstaltungen.
Sterzing… die nördlichste Stadt Italiens www.sterzing.com Prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsstraßen, mittelalterliche Plätze und eine Bergkulisse, die zum Greifen nahe scheint. Sterzing bezaubert seine Besucher mit unvergleichlichem Charme. Vor wenigen Jahren wurde die kleine Stadt im Norden Südtirols zu den schönsten Kleinstädten Italiens aufgenommen. Besonders das Rathaus ist mit dem gotischen Ratssaal der Sterzinger Stolz. Der herrschaftliche Bau zeugt vom Wohlstand der Stadt im 15. Jh., als der Bergbau seine Blütezeit erlebte. In den naheliegenden Tälern finden sie idyllische, alpine Bergwelten mit unvergleichlichen Panoramas.
Ferienregion Reschenpass www.reschenpass.it Die an einer antiken römischen Handelsstraße im Länderdreieck von Italien, Österreich und der Schweiz gelegene Ferienregion Reschenpass besteht aus den Dörfern Reschen, Gaun und St. Valentin. Dank ihrer Höhenlage auf 1.400 m stellt die Region vor allem für Wintersportler ein beliebtes Freizeit- und Erholungsgebiet dar. Doch auch im Sommer, wenn der Reschensee mit seinem versunkenen Turm wasserbegeisterte Besucher anlockt, ist die Region ein attraktives Urlaubsziel.
Olang Valdaora www.olang.com Wer Holzzaunromantik sucht, findet sie hier. Denn in Südtirols Familien-Aktiv-Dorf Nr. 1 im tiefen Grün des Südtiroler Pustertals zeigen sich die Häuser hübsch ländlich und die Gärten bunt bäuerlich. Und so passt Olang ganz wunderbar mit aufs Bild von weiß leuchtenden Dolomitengipfeln und tief dunklen Gebirgswäldern. Wer gerne draußen aktiv ist, die Bergnatur des Pustertals und seiner wilden Seitentäler entdecken möchte, hat in Olang seinen idealen Ausgangspunkt.
Ferienregion Ultental www.ultental.it Das Ultental ist ein Muss für jene, die noch das ursprüngliche, bäuerliche Südtirol erleben möchten: Uralte Höfe mit den traditionellen Schindeldächern aus Holz, gelebte bäuerliche Kultur und eine einzigartige Gastfreundschaft zeichnen das Ultental aus.
Ferienregion Meran www.meranerland.com Das Meraner Land, zentral in Südtirol gelegen, vereint die Stadt Meran mit den umliegenden Dörfern und Tälern. Es zeichnet sich durch die Nähe von Stadt und Berg aus. Romantische Stadtvillen und Schlösser treffen in kurzer Zeit auf traditionelle Bauernhöfe und Hütten in der Umgebung. Im Meraner Land befinden sich die Fundstelle der Gletschermumie Ötzi auf dem Schnalstaler Gletscher und gleichzeitig die botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit Pflanzen aus aller Welt, die in Meran ganzjährig wachsen.
Südliche Eisacktaler Dolomiten www.klausen.it Der Tourismusverein Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders begrüßt Sie in der Ferienregion im südlichen Eisacktal. Eisacktaler Frühsommer bedeutet aktiv sein in der Natur zwischen Zwetschken- und Alpenrosenblüte und bietet außerdem viele Möglichkeiten zum Erholungs- und Kultururlaub.
Hafling-Vöran-Meran 2000 www.hafling-meran2000.eu Die Ferienorte Hafling und Vöran sowie das Wander- und Skigebiet Meran 2000 liegen auf der Sonnenterrasse hoch über Meran. Zahlreiche Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, Ausritte mit den berühmten Haflinger Pferden, prämierte Gastronomiebetriebe und die unberührte Landschaft laden zu einem Familien- und Aktivurlaub ein. Von Wellnessurlaub im Sterne-Hotel bis hin zu einem erlebnisreichen Aufenthalt auf dem Bauernhof wird alles geboten.
Algund: Die Sonnenterasse Merans www.algund.info Weinberge soweit das Auge reicht, blühende Obstgärten, üppiger Blumenschmuck, ein einzigartiges mediterran-alpines Klima – das Gartendorf Algund im Meraner Land erfreut alle Sinne und ist Erholung pur. Ein perfekter Urlaubsort, verlockend durch seine unglaubliche Vielfalt – Wandern und Radfahren in traumhafter Natur, Entspannen und Flanieren in der nur 2 km entfernten Kurstadt Meran und vieles mehr. Freuen Sie sich auf unvergessliche Tage – dort wo an 300 Tagen im Jahr die Sonne scheint und die Seele aufblüht. Begünstigt durch die geschützte Lage im Meraner Talkessel entfaltet sich im Gartendorf Algund ein mediterranes Mikroklima.
Bolzano Bozen www.bolzano-bozen.it Bozen ist die Stadt mit dem besonderen Flair am Schnittpunkt der Kulturen. An keinem anderen Ort ist die Symbiose von Mediterran & alpin so erlebbar wie hier. Das ist Dolce vita pur, das zum Genießen einlädt. Ein einzigartiges Kulturangebot, Shoppingspaß, zahlreiche Veranstaltungen und ein einmaliges gastronomisches Angebot erwarten Sie.
Alta Badia www.altabadia.org Alta Badia, gelegen im Herzen der Dolomiten – UNESCO Welterbe, ist ein ideales Urlaubsziel für Aktivurlauber. Die einmaligen Berglandschaften, die gelebte Gastfreundschaft und die vorzügliche Gastronomie zählen zu den bedeutendsten Anziehungspunkten der Region. Wanderer und Alpinisten stehen gut präparierte Wanderwege und atemberaubende Klettersteige zur Verfügung. Skifahrer freuen sich über mehr als 500 km einwandfrei präparierte Pisten und die zentrale Lage zur Sellaronda.

Zurück zur Übersicht

Ihre Anreise nach Südtirol

Die Anreisemöglichkeiten nach Südtirol sind sehr vielfältig. Ob Bus, Bahn, Auto oder Flugzeug: Sie werden eine ideale Verbindung finden. Vor allem von München aus, können Sie die Anfahrt ideal planen und erreichen das Urlaubsziel Südtirol schon nach wenigen Stunden.

Möchten Sie mit der Bahn fahren, haben Sie von München aus alle 2 Stunden eine direkte Verbindung nach Brixen und Bozen. Sie erreichen in 4 – 5 Stunden Bozen, das im Süden Südtirols liegt.

Die einfachste Möglichkeit, von Süddeutschland aus Südtirol zu erreichen ist die direkte Verbindung über die Brennerautobahn. Von München aus führt Sie der „Brenner“ über Innsbruck direkt nach Bozen. Die Fahrtzeit beträgt etwa 3 Stunden (mit dem Bus etwas länger). Womit Sie mit dem Auto wesentlich schneller sind als mit dem Flugzeug. Denn die Anreise mit dem Flugzeug ist etwas komplizierter.

Direkte Flugverbindungen von München nach Südtirol gibt es nicht. Sie fliegen entweder von München nach Rom Fiumicino und dann weiter nach Bozen oder landen in Innsbruck in Österreich oder Verona in Italien und reisen dann mit anderen Verkehrsmitteln weiter. Damit sich die doch recht umständliche Anreise lohnt, empfehlen wir einen Urlaub mit gleich 3 Zielen. Reisen Sie 1-2 Tage vor dem Abflug in München an, entdecken Sie Stadt und verbringen Sie die Nacht in einem der eleganten Flughafenhotels, z. B. dem Kempinksi Hotel Airport München. Fliegen Sie dann für einige Tage nach Rom und lernen Sie die römische Kultur kennen, bevor es weiter nach Bozen und ins gemütliche Südtirol geht.


Zurück zur Übersicht

Aktiv im Urlaub in Südtirol

Im Urlaub in Südtirol nicht aktiv zu sein, ist kaum möglich. Nutzen Sie die Gegebenheiten, erleben Sie die beeindruckenden Berglandschaften und entdecken Sie das vielseitige Aktivprogramm, das Südtirol Ihnen zu jeder Jahreszeit bietet. Die Region wird Sie mit traditionellem Charme, Gastfreundschaft und bestem Service überzeugen. Wir wünschen Ihnen einen aufregenden Aktivurlaub!


Zurück zur Übersicht

Parkplatz buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihren Wunschparkplatz buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr


Hotel buchen

Prüfen Sie hier Verfügbarkeit und Preise. Im Anschluss können Sie Ihr Wunschhotel buchen.
Stornierungen und Umbuchen sind jederzeit kostenlos möglich. ...mehr

Weitere Informationen über Südtirol erhalten Sie hier